Infofilm CCASS

CCASS - Competence Center for Applied Sensor Systems

Das CCASS ist ein Kompetenzzentrum am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik (EIT) der Hochschule Darmstadtund (h_da). Es bündelt die Kom­pe­tenz im Bereich der angewand­ten Sen­sorik und steht als Forschungspartner in die­sem Umfeld zur Ver­fü­gung.

 

 

LabVIEWsafety auf der Safety & Security

Datum: 06.07.2016

München. Das CCASS in Darmstadt war in diesem Jahr mit einem Vortrag auf dem Forum Safety & Security 2016 vertreten. Nick Berezowski referierte zum Thema „LabVIEW zur sicherheitsbezogenen Systementwicklung“ innerhalb der Session Hard- und Software für funktionale Sicherheit und ging dabei im Speziellen auf die besondere Eignung und Vorteile gegenüber anderer Entwicklungsumgebungen ein. Die Forschungen der darmstädter Wissenschaftler stießen auf große Resonanz bei den anwesenden Universitäts- und Unternehmensvertretern.

Laut den Forschern wird sich LabVIEW zukünftig als sicherheitsbezogenes Systementwicklungstool im Sondermaschinenbau und durch die ständige Weiterentwicklung der Automatisierung und Autonomisierung in allen Lebensbereichen mittels des IoT (Internet der Dinge) etablieren.

CCASS in neuen Räumlichkeiten

Datum: 01.05.2016

Darmstadt. Das CCASS der Hochschule Darmstadt ist umgezogen. Das Competence Center For Applied Sensor Systems befindet sich seit Mai diesen Jahres in der Holzhofallee 38 in Darmstadt. Gerne begrüßen wir Sie in unseren neuen Räumlichkeiten. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

LabVIEWsafety auf dem CLA Summit 2016 in Berlin

Datum: 06.04.2016

Berlin. Prof. Haid präsentierte die Initiative LabVIEWsafety und die Arbeiten des weltweit einzigen LabVIEW Competence Center For High-Assurance Development (LabVIEW CAS) vor 150 LabVIEW Architekten (CLAs) auf dem europäischen CLA Summit in Berlin.

Nach der Präsentation am Morgen wurde das Thema zu den Top-3-Themen der Veranstaltung gewählt und somit Thema der Roundtable Diskussion am Nachmittag. Die allgemeine Resonanz war äußerst positiv und die europäischen LabVIEW Experten bestätigten die Initiative LabVIEW in sicherheitskritischen Anwendungen zu etablieren.

Auftaktveranstaltung „MINT-Region Südhessen“ in der IHK Darmstadt

MINT_Kleine_Forscher

Datum: 22.01.2016

Regionales Netzwerk für Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Institutionen stellt sich vor

Darmstadt. Wie lassen sich Schülerinnen und Schüler für Themen aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz MINT) begeistern? Welche Angebote gibt es für Lehrkräfte in Südhessen, um sich im MINT-Bereich weiterzubilden und Ihren Unterricht lebendiger zu gestalten? Diese Fragen möchte die „MINT-Region Südhessen“ beantworten. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar ist Initiator des neuen Netzwerks von regionalen Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Institutionen und lud am Mittwoch, 20.01.2016, zur Auftaktveranstaltung ein.

Nach der Begrüßung von Dr. Roland Lenz, Leiter des Geschäftsbereichs Innovation und Umwelt bei der IHK Darmstadt, hielt Prof. Dr.-Ing. Markus Haid von der Hochschule Darmstadt einen Vortrag zum Thema „Kleine Forscher im Internet der Dinge“, in dem er deutlich machte, dass es die kleinen Forscher von heute sein werden, die als Fachkräfte von morgen unsere Region zu einem attraktiven Wirtschafts- und Lebensstandort machen. In Workshops erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend Grundlagen des naturwissenschaftlichen Lernens, experimentierten mit Luft und erprobten Spiele zur Vermittlung biologischer Themen.

Podiumsdiskussion zur Berufsorientierung

podiumsdiskussion_zur_berufsorietierung

Datum: 22.01.2016

Ulrich Meurer und Prof. Dr. Markus Haid organisierten eine Podiumsdiskussion als Orientierungshilfe bei der Berufs- bzw. Studiengangswahl Jahrgangsstufe 11 im Willigis-Gymnasium Mainz

Mainz. Ende Januar kamen zwei Mathematik-Leistungskurse und ein Physik-Leistungskurs im Willigis-Gymnasium Mainz in den Genuss einer Podiumsdiskussion. Das Podium bestand aus Christian Schüller, seit 5 Jahren als Elektrotechnikingenieur tätig, Souhir Ben-Abdeljelil, Bachelor-Studentin der Elektrotechnik an der Hochschule in Darmstadt und Prof. Dr. Markus Haid, Leiter des CCASS und Professor der Hochschule Darmstadt. Ziel der Idee von Ulrich Meurer und Prof. Haid war es, den zukünftigen Abiturienten eine Orientierung bei der Berufs- und Studienwahl zu geben. Themen der Diskussion waren u.a. die Unterschiede zwischen Universität und Hochschule, Bachelor- und Masterabschluss, Diplom und Bachelor, Industrietätigkeit und Promotion, Schule und Studium, Fachwissen und Softskills. Die zahlreichen Fragen der Schüler sprachen für den Erfolg der Veranstaltung.

Wissenschaftstag mit Prof. Haid - Energie für die Zukunft: Geht nicht oder doch? - Innovation als Energie für die Zukunft

Geht nicht! Oder doch?

Datum: 14.12.2015

Darmstadt. „Geht nicht? Oder doch?“: Mit diesen Fragen zeigte Prof. Dr. Markus Haid, im Rahmen der Reihe „Wissenschaftstag – Energie für die Zukunft“ auf, wie Innovationen unser Leben stetig verändern.

Er berichtete über seine Erfahrungen als Leiter des CCASS und des weltweit ersten und einzigen LabVIEW Competence Center for High-Assurance System Development (CAS) der Hochschule Darmstadt über Fortschritte aus den Bereichen Forschung, Industrie und Technik. Gerade im Forschungsgebiet Sensorik bieten sich unzählige Möglichkeiten durch technische Neuerungen alle Lebensbereichen zu verändern.

Zusätzlich gab er einen EInblick in die Zukunftsthemen Smart-Home, Smart-Factory, Industrie 4.0 und Internet of Things.

Dabei ging er auch auf die soziale Komponente ein, denn ohne Leidenschaft und Begeisterung keine Innovation. Es liegt nahe als Botschafter in Schulen und Kindergärten mittels Projekten mit Kindern und Jugendlichen die nächste Generation für die Thematik zu begeistern.

Prof. Haid als IoT- Experte in Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion mit Prof. Haid

Datum: 23.10.2015

Fürstenfeldbruck. Anlässlich der VIP2015 fand in Fürstenfeldbruck am 21. Oktober 2015 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Der Nutzen von Industrial Internet of Things und Industrie 4.0 für Anwender“ statt.

Moderiert wurde die Diskussionsrunde mit Rahman Jamal (National Instruments), Joachim Kurpat (COMSOFT GmbH) und Prof. Dr. Markus Haid (CCASS Darmstadt) von Ronald Heinze (VDE Verlag).

Laut Prof. Haid wird nach Datei-Transfer, E-Commerce und Social Media das Vernetzen von Geräten die nächste Generation des Internets sein: das Internet of Things. Das Internet of Things zählt zu den wichtigsten Innovationstreibern für Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Dabei geht es im ersten Schritt um die Smart Factory und um Smart Products, aber langfristig vor allem um Smarte Businessmodelle.

CCASS beim TIDE 2015 in Bangkok

TIDE 2015 in Bangkok

Datum: 21.09.2015

Bangkok. Das CCASS in Darmstadt war auf Einladung des thailändischen Wirtschaftsministeriums bei der Innovation & Design Expo 2015 (TIDE 2015) in Thailand vertreten. Thitipun Chobtrong referierte zum Thema „Internet of Things (IoT)“ innerhalb der Session Thai-Europe Innotech Links 2015. Die Ausführungen der Darmstädter Forscher stießen auf großes Interesse bei den anwesenden Unternehmensvertretern. Die TIDE 2015 ist eine der größten Industriemessen in Thailand.

CAS auf NI Week 2015 in Austin

NI Week 2015

Datum: 02.08.2015

Austin. Im Rahmen der Aktivitäten LabVIEW safety war das CAS in Darmstadt auch in Austin auf der NIWeek 2015 vertreten. In zahlreichen Gesprächen mit Vertretern der Entwicklung von National Instruments und Alliance Partnern wurde die Initiative weiter vorangebracht und Meilensteine für das Jahr 2016 definiert.

CCASS beim CLA Summit 2015 in Rom

CLA Summit 2015

Datum: 23.04.2015

Rom. Prof. Dr. Markus Haid und Mustafa Kamil nahmen im April 2015 beim diesjährigen CLA Summit 2015 in Rom teil. Das jährliche Treffen der besten europäischen LabVIEW-Architekten fand dieses Jahr unter Teilnahme von ca. 120 Certified-LabVIEW-Architekten und etwa 25 LabVIEW Fellows von National Instruments statt. Im Rahmen der viertägigen Veranstaltung wurden zudem neue Features zukünftiger LabVIEW-Versionen sowie zwischen Prof. Haid und der weltweiten Führung der Firma National Instruments das Themenfeld LabVIEW Safety als Kompetenzfeld des CCASS intensiv diskuiert.

Podiumsdiskussion statt Mathematikunterricht

Datum: 26.02.2015

Matthäus Hoffmann und Prof. Dr. Markus Haid organisierten eine Podiumsdiskussion als Orientierungshilfe bei der Berufs- bzw. Studiengangswahl der Abiturientia 2015 im Willigis-Gymnasium Mainz

Mainz. Ende Feburuar kam der Mathematik-Leistungskurs des engagierten Lehrers Matthäus Hoffmann im Willigis-Gymnasium Mainz in den Genuss einer Podiumsdiskussion. Das Podium bestand aus Thomas Gruppe, seit 5 Jahren als Elektrotechnikingenieur tätig, Katharina Secker, Bachelor-Studentin der Elektrotechnik an der Hochschule in Darmstadt, Mustafa Kamil, Doktorand am Competence Center For Applied Sensor Systems (CCASS) in Darmstadt und Prof. Dr. Markus Haid, Leiter des CCASS und Professor der Hochschule Darmstadt. Ziel der Idee von Matthäus Hoffmann und Prof. Haid war es, den Abiturienten eine Orientierung bei der Berufs- und Studienwahl zu geben. Themen der Diskussion waren u.a. die Unterschiede zwischen Universität und Hochschule, Bachelor- und Masterabschluss, Diplom und Bachelor, Industrietätigkeit und Promotion, Schule und Studium, Fachwissen und Softskills. Die zahlreichen Fragen der Schüler sprachen für den Erfolg der Veranstaltung.

Datum: 29.01.2015

Hochschule Darmstadt erhält
erstes „Labview“-Kompetenzzentrum
Darmstadt – Das am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule Darmstadt (h_da) angesiedelte „Competence Center For Applied Sensor Systems“ (CCASS) ist vom Hard- und Software-Hersteller National Instruments zum ersten „Labview Competence Center for High-Assurance System Development“ (CAS) ernannt worden. Damit kommt der h_da in der Anwendung der Software „Labview“, häufig eingesetzt in der Test- und Prüfautomation, eine zentrale Rolle zu. Die Entwicklungsumgebung „Labview“ macht es möglich, Maschinen in Zukunft per Handbewegung auf dem Tablet-Computer grafisch zu programmieren, ohne dass der Anwender dafür eine komplexe Programmiersprache lernen muss. Unter Leitung von h_da-Professor Markus Haid wird es die Aufgabe des neuen Zentrums sein, einen Anwendungsstandard für „Labview“ in sicherheitskritischen Bereichen wie der Medizintechnik oder Luft- und Raumfahrt zu entwickeln.

Link: Pressemitteilung  (PDF)

Markt für Inertial-Systeme steigt 2019 auf $4,63 Mrd.

Datum: 18.12.2014

Laut einer aktuellen Marktstudie ist der Marktwert im Bereich inertialer Systeme auf einen höchstwert von 4,63Mrd. US-Dollar geschätzt worden. Dieser stetig steigende Marktwert ist ein deutliches Zeichen dafür, das Inertialnavigationssysteme und Inertialsensoren so Markt- & Technologierelevant sind wie nie zuvor. Die Vorhersage & Analyse für den Zeitraum 2014 - 2019  lag schätzungsweise bei 2,75 Mrd. US-Dollar und wird voraussichtlich einen jährlichen Wachstumsrate von 10,98% auf 4,63 Milliarden Dollar bis 2019 erreichen.  

Laborgespräch im CCASS zum Thema Sensorik

Datum: 08.04.2014

Auf Einladung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt und des Technologie-Transfer-Netzwerks Hessen fand am 8. April 2014 ein Laborgespräch zum Thema Sensorik im CCASS Darmstadt statt. Dabei konnten sich die Unternehmensvertreter ein detailliertes Bild zu den Lehr- und Forschungstätigkeiten sowie der Infrastruktur des CCASS machen und sich mit den Mitarbeitern zu den Themen inertiale Objektnavigation, Sensordatenfusion, LabVIEW und angewandte Sensorik austauschen.

Link zum Veranstaltungsflyer: >>Hier klicken<<

CCASS beim CLA Summit 2014 am CERN in Genf

Datum: 20.03.2014

Prof. Dr. Markus Haid und Mustafa Kamil nahmen im März 2014 beim diesjährigen CLA Summit 2014 am CERN in Genf teil. Das jährliche Treffen der besten europäischen LabVIEW-Architekten fand dieses Jahr unter Teilnahme von 85 Certified-LabVIEW-Architekten und etwa 25 LabVIEW Fellows von National Instruments statt. Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung wurden zudem verschiedene Versuchsstandorte am CERN besucht, darunter die Experimente CMS und LHCb

CLA-Zertifizierung

Datum: 24.01.2014

Prof. Dr. Markus Haid und M.Sc. Eng. Mustafa Kamil erreichen mit dem "Certified LABVIEW Architect" die dritte und finale Stufe der LABVIEW-Zertifizierung. Die CLA-Zertifizierung bescheinigt die die höchste Fertigkeitsstufe bei Entwicklung und Management größerer LABVIEW-Projekte und Architekturen, bei denen auch eine größere Mitarbeiteranzahl nach bester Vorgehensweise (Best Prectise) zusammenarbeitet. In Deutschland gibt es insgesamt 43 CLA, von denen das CCASS die einzigen im akademischen Bereich stellt.

Link zu den Certified Labview Architects in Deutschland: >>Hier klicken<<

Info-Flyer

Einen Überblick zum Kompetenzzentrum für angewandte Sensorsysteme finden Sie im Info-Flyer.

Logo - Xing - verlinkt zur Gruppe CCASS auf XING